Einen Screenshot des Newsletters zum Ausdrucken gibt es als PDF, klicken Sie bitte hier.
  DEUTSCHE ADIPOSITAS - GESELLSCHAFT E.V.   NEWSLETTER NR. 2 • JULI 2014  
Grafik DAG NEWS
 
TERMINE


1
Fachtagung "Adipositas und Begleiterkrankungen"
23.07.2014, Spessartklinik Bad Orb, Leitung: Gerd Claußnitzer


2
International Athero-sclerosis Research School (iARS)
24.-30.08.2014, Hamburg
www.atherosclerosis-school.org



3
110. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
11.-14.09.2014, Leipzig
Kongress-Sekretariat: Jens Kästner
www.dgkj2014.de



4
Update Ernährungsmedizin 2014
17.-18.10.2014, ZIEL-TUM-Akademie, München
www.akademie.ziel.tum.de


5
ObesityWeekSM  2014
02.-07.11.2014, Boston, MA
Veranstalter: American Society for Metabolic and Bariatric Surgery und The Obesity Society

www.obesityweek.com


6
24. European Child-
hood Obesity Group (ECOG)-Kongress

13.-15.11.2014, Salzburg, Österreich
Leitung: Artur Mazur

www.ecog-obesity.eu


7
30. Jahrestagung der DAG e.V. gemeinsam mit der 8. Herbsttagung der DDG e.V.
21.-22.11.2014, Leipzig
Leitung: Wieland Kiess, Jochen Seufert

www.diabetes-adipositas.de
 
 
 
DAG-Leitlinie
Interdisziplinäre Leitlinie der Qualität S3 zur „Prävention und Therapie der Adipositas“
Die evidenzbasierte Leitlinie „Prävention und Therapie der Adipositas“ unter Federführung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) e.V. in Kooperation mit der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) e.V., der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) e.V. ist seit April 2014 veröffentlicht.
 
Ein wichtiger Aspekt ist, dass die Adipositas nun als Krankheit definiert ist. Das ist Voraussetzung dafür, dass zukünftig eine kassenfinanzierte Therapie für fettleibige Patienten mit Folgekrankheiten ermöglicht werden kann.

Nach den neuen Leitlinien sind eher individuelle Therapieziele und Gewichtsstabilisierung anzustreben, wobei die Zusammensetzung einer Reduktionskost hinsichtlich der Hauptnährstoffe Fett, Kohlenhydrate und Eiweiß keine so große Rolle spielt. Neben der Ernährungs- und Verhaltenstherapie ist körperliche Aktivität ein wichtiger Bestandteil der Maßnahmen zur Gewichtsreduktion und -stabilisierung. Empfehlungen zur Vorbeugung von Übergewicht sind ein Lebensstil mit regelmäßiger, ausdauerorientierter körperlicher Bewegung, bedarfsangemessener Ernährung sowie regelmäßige Gewichtskontrollen.

Bleibt die konservative Therapie über 6 Monate erfolglos, sollte bei Patienten mit BMI zwischen 35 und 50 kg/m2 eine chirurgische Therapie erwogen werden. Bei einem BMI über 50 kg/m2 kann eine chirurgische Therapie auch ohne vorangehende konservative Therapie durchgeführt werden.
 
Die S3-Leitlinie zur „Prävention und Therapie der Adipositas“ ist bis zur nächsten Aktualisierung gültig, höchstens jedoch bis Mitte 2019. Vorgesehen sind regelmäßige Aktualisierungen etwa einmal im Jahr.
 
 
 
DAG-Vorstand
Vorschlag von Adipositas für DMP eingereicht
Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ermöglichte medizinischen Fachverbänden und Patientenorganisationen, Vorschläge für weitere geeignete chronische Krankheiten für strukturierte Behandlungsprogramme (Disease-Management-Programme DMP) einzureichen. Die DAG e.V. nutzte diese Möglichkeit und reichte einen Antrag für Adipositas ein.
 
Der G-BA veröffentlichte am 2. Juni 2014 auf seiner Website eine Liste mit Vorschlägen für neue DMPs. Neben der DAG e.V. reichte auch der VDOE einen entsprechenden Antrag ein.
 
Wir werden Sie über die Ergebnisse der Prüfung in den entsprechenden Gremien der G-BA informieren.
 
Die Pressemitteilung der G-BA finden Sie hier.
 
 
Kompetenznetz Adipositas
Adipositas nimmt in Europa weiter zu - Bundesregierung will Forschungsmittel kürzen
Ende Mai 2014 fand in Sofia der 21. Europäische Adipositaskongress statt, bei dem aktuelle Zahlen zur Verbreitung der Adipositas in Europa vorgestellt und diskutiert wurden. Der Trend der letzten Jahre bestätigte sich: die Fettleibigkeit nimmt zu. In deutschen Schuleingangsuntersuchungen zeigte sich, dass in diesem Alter die Übergewichtsrate stagniert. In anderen Altersgruppen, wie etwa bei Jugendlichen, Schwangeren und älteren Menschen, steigt jedoch die Zahl der Menschen mit Adipositas, in Deutschland zudem jene mit extremer Adipositas. Die Bundesregierung reagiert darauf mit der Einstellung der Förderung des Kompetenznetzes Adipositas nach Ende der laufenden Förderperiode.
 
Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.
 
 
Bericht ECO
Gründungstreffen der Patientenvertreter
Im Rahmen des diesjährigen 21-ten ECO (European Congress on Obesity - www.eco2014.easo.org), der vom 28. - 31. Mai 2014 in Sofia, Bulgarien, stattgefunden hat, trafen sich erstmalig Patientenvertreter aus über 15 europäischen Staaten zur Gründung eines Patientenrates. Die Vertreter wurden von der EASO (European Association for the Study of Obesity - www.easo.org) nach Nominierung über den jeweiligen nationalen Mitgliedsverband eingeladen. Deutschland wurde dabei von Björn Brusgatis, 2. Vorsitzender des Vereins Adiposa aus Kiel, vertreten. Ziel dieses Treffens war ein Kennenlernen der Vertreter und die grundsätzliche Ausrichtung bezüglich der Ziele und Aufgaben des Patientenrates.
 
In einer angeregten und sehr produktiven Diskussion wurde schnell klar, dass die Probleme und Wünsche der Adipositas-Patienten länderübergreifend gleich sind: respektvollerer Umgang seitens der Behandelnden und weniger Stigmatisierung durch die Gesellschaft sowie eine Anerkennung der Adipositas als chronische Krankheit durch die Politik. Dabei ist Portugal das einzige EU-Mitgliedsland in dem Adipositas als chronische Erkrankung anerkannt ist und wo spezielle Behandlungs- und Vorsorgeprogramme existieren.
 
Die Patientenvertreter werden ab sofort in einer Online-Plattform vernetzt sein und sollen dabei von der EASO unterstützt werden.
 
 
 
DAG-Homepage
„myBMI“ - Rechner für Erwachsene online
Auf der Website der DAG e.V. können Sie den BMI Erwachsener durch den myBMI - Rechner ermitteln lassen.
 
 
 
AGA-Homepage
„myBMI4kids“ – Rechner für Kinder online
Ab sofort ist auf der Homepage der AGA ein Link zu „myBMI4kids” freigeschaltet, mit dem Sie durch Eingabe weniger Daten den BMI für Kinder und junge Erwachsene bis 25 Jahre ausrechnen lassen können.
 
 
 
DAG bei facebook
Soziale Medien im Einsatz
 
Seit Januar 2014 ist die DAG e.V. auch bei Facebook vertreten und wir haben 100 „Freunde“ auf der DAG-Facebook Seite.
 
Schauen Sie doch mal rein und, wenn Ihnen gefällt, was Sie sehen, „liken“ Sie unsere Seite, wir haben bisher schon 2x die höchste Bewertung erhalten:

www.facebook.com/pages/Deutsche-Adipositas-Gesellschaft
 
 
Mitteilung aus der Gesellschaft
Ausschreibung Forschungspreis der DAG e.V. 2014
Ausgezeichnet werden herausragende, publizierte, einschließlich zur Publikation eingereichte Forschungsarbeiten zu allen Aspekten der Adipositas. Der Preis wird anlässlich der 30. Jahrestagung der DAG in Leipzig vom 21. - 22. November 2014 verliehen.
 
v.l.n.r.: Dr. Mickelat, Prof. Wabitsch, Dr. Klöting, PD Engeli
Im Jahr 2013 wurde Frau Dr. rer. med. habil. Nora Klöting mit dem Forschungspreis ausgezeichnet.

 
 
An die Bewerbung sind folgende Bedingungen geknüpft:
 
1. Die Bewerbungen sollten enthalten:
 
1.1 wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Adipositas, die Grundlage für die Preisverleihung sein sollen
1.2 kurze Darstellung (= max. 1 Seite) der besonderen Bedeutung dieser Arbeiten für die Adipositasforschung
1.3 Lebenslauf
1.4 Publikationsliste
1.5 Sonderdrucke der 3 wichtigsten Publikationen, sofern nicht in 1.1 enthalten
2. Alter des Bewerbers/ der Bewerberin: unter 40 Jahre
3. Bewerbungsfrist (Eingang): 20. Juli 2014
4. Die Bewerbungen sollten in 8-facher Ausfertigung an den Präsidenten der DAG e.V. (Herrn Prof. Dr. Martin Wabitsch, Fraunhoferstr. 5, 82152 Martinsried) gesandt werden
 
 
Wichtige Termine
DAG-Jahrestagung 2014
Vom 21.-22.11.2014 findet im Congress Center Leipzig die 30. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft e.V. gemeinsam mit der 8. Herbsttagung der Deutschen Diabetes Gesellschaft e.V. statt.
 
Das Motto der Tagung heißt „Diabetes und Adipositas: Verstehen und individuell behandeln“. Die Tagungspräsidenten sind Prof. Dr. med. Wieland Kiess und Prof. Dr. med. Jochen Seufert.

 
Prof. Dr. med. Wieland Kiess   Prof. Dr. med. Jochen Seufert

Wichtige Termine:
Deadline Abstracteinreichung: bis 15.07.2014
Hier kommen Sie direkt zur online Abstracteinreichung
Frühbucherregistrierung: bis 05.09.14
Hier kommen Sie direkt zur online Anmeldung

Ab sofort können Sie auch den Sessionplaner einsehen:
www.sessionplan.com/dag2014
 
 
Neuigkeiten aus der DAG
Personalwechsel in der Geschäftsstelle
v.l.n.r.: Frau Gatzemeier und
Frau Dr. Feuerreiter
Wir freuen uns, dass Frau Jennifer Gatzemeier, M.Sc. vorübergehend die Geschäftsstelle unterstützt. Sie übernimmt die Aufgaben von Frau Wiesmeier, die zum 30. Juni 2014 die DAG e.V. verlassen hat. Wir danken Frau Wiesmeier für Ihre zuverlässige Mitarbeit und wünschen Ihr weiterhin viel Erfolg.
 
Frau Gatzemeier konnte schon erste Kongresserfahrungen bei einem Stand der DAG e.V. bei der „Ernährung 2014“ sammeln.
 
 
OBESITY FACTS
Ihr Vorteil als Mitglied
Das offizielle Mitteilungsorgan OBESITY FACTS der DAG e.V. steht als Open-Access-Journal frei zum Lesen zur Verfügung unter www.karger.com/ofa.
 
DAG-Mitglieder erhalten im Jahr 2014 einen um 50% reduzierten Preis zur Veröffentlichung ihrer Artikel in diesem Journal. Ihr Ansprechpartner im Karger Verlag für Ihre Publikation: Herr Dr. Sven Riestenpatt (s.riestenpatt@karger.com)
 
 
Service der DAG e.V.
Therapieeinrichtungen und Praxen für Erwachsene auf Homepage der DAG e.V. online
Für Betroffene und Ratsuchende ist eine Liste von Therapieeinrichtungen und Praxen für Erwachsene online verfügbar.
 
Mitglieder der DAG e.V. haben auch weiterhin noch die Möglichkeit, ihr Therapieangebot bzw. ihre Praxis auf der Homepage der DAG e.V. vorzustellen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der DAG e.V..
 
 
Interna
Stellenanzeigen
      Die DAG e.V. hat für Ihre Mitglieder im internen Mitgliederbereich einen neuen Service eingerichtet. Ab sofort können dort aktuelle Stellenanzeigen einsehen werden. Wenn Sie selbst ein interessantes Stellenangebot einstellen wollen, wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle der DAG e.V..
 
 
Werden Sie Mitglied!
Vorteile einer Mitgliedschaft auf einen Blick
      Wenn Sie noch kein Mitglied der DAG e.V. sind, dann sollten Sie sich das gut überlegen, denn eine Mitgliedschaft bietet Ihnen viele Vorteile:
 
  • deutlich ermäßigte Tagungsgebühr für die Jahrestagung der DAG e.V.
  • regelmäßige Informationen aus der Gesellschaft
  • kostenfreier Bezug der Fachzeitschrift „Adipositas“
  • für ärztliche Mitglieder kostenfreier Bezug der Zeitschrift „Cardiovasc“ und des elektronischen Newsletters „Cardiovasc“
  • durch die Mitgliedschaft in der DAG e.V. haben Sie ermäßigte Teilnehmergebühren auf internationalen Kongressen und Symposien von World Obesity Federation (ehem. IASO) und EASO
Mitgliedsantrag der DAG e.V.
 
Impressum

Deutsche Adipositas-Gesellschaft e.V.
Fraunhoferstr. 5
82152 Martinsried
Tel.: +49 (0) 89 - 710 48 358
Fax: +49 (0) 89 - 710 49 464
Vereinsregister:
Amtsgericht München, VR 202567
Präsident: Prof. Dr. Martin Wabitsch
Redaktion und Text: Dr. Stefanie Gerlach und Dr. Beatrix Feuerreiter