Einen Screenshot des Newsletters zum Ausdrucken gibt es als PDF, klicken Sie bitte hier.
  DEUTSCHE ADIPOSITAS - GESELLSCHAFT   NEWSLETTER NR. 3 • DEZEMBER 2011  
Grafik DAG NEWS
Bild DAG Jahrestagung 2012   Liebe Leser,
liebe Leserinnen,

der Vorstand der DAG wünscht Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start
in ein erfolgreiches und glückliches neues
Jahr 2012!


 
TERMINE


1
Ernährungstherapie 2012
20.-21.01.2012, Ulm
Praktische Umsetzung auf der Basis des heutigen Wissens
QUETHEB e.V.



2
49. Wissenschaftli-
cher Kongress der Deutschen Gesell-schaft für Ernährung

14.-16.03.2012, Freising-Weihenstephan
Wissenschaftliche Leitung
Prof. Hans Hauner, Prof. Hannelore Daniel



3
ECO 2012
19th European Congress on Obesity
09.-12.05.2012, Lyon, France
EASO



4
Ernährung 2012
Gemeinsame Tagung von DGEM, AKE, GESKES, VDOE
14.-16.06.2012, Nürnberg
Tagungspräsident DGEM
Cornel C. Sieber
Tagungspräsidentin VDOE
Andrea Lambeck



5
28. Jahrstagung der Deutschen Adiposi-
tas-Gesellschaft e.V.

04.-06.10.2012, Stuttgart
Tagungspräsident
Prof. Stephan C. Bischoff



6
Update Ernährungs-medizin 2012
12./13.10.2012, ZIEL-TUM-Akademie, München


 
 
 
Gipfel der Vereinten Nationen zu den „Nichtübertragbaren Krankheiten“ in New York
Vereinte Nationen beschließen Deklaration gegen „Nichtübertragbare Krankheiten“
Bild UN-Gipfel
Stefanie Gerlach (links), Shiriki Kumanyika (rechts)
Quelle: diabetesDE

      Im September 2011 fand in New York der UN-Gipfel zu den „Nichtübertragbaren Krankheiten“ statt. Verabschiedet wurde eine politische Deklaration, die erstmals das epidemische Ausmaß der chronischen Krankheiten Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und chronische Lungenerkrankungen anerkennt, die Risikofaktoren Tabak, Alkohol, ungesunde Lebensmittel und Bewegungsmangel als Hauptverursacher benennt und den Nationen Bewältigungsstrategien dringend nahelegt. 34 Nationen entsandten ihre Regierungs- und Staatsoberhäupter, 133 Nationen verlasen Statements; Deutschland war leider nur auf Staatssekretärsebene vertreten. Die IASO war durch Prof. Shiriki Kumanyika vertreten. „Der deutsche Kurzbeitrag bestand aus Allgemeinplätzen, die einer Überprüfung nicht standhalten“, kritisiert DAG-Präsident Prof. Hauner. „Es fehlte jeder Hinweis auf ein geplantes Engagement oder eine Strategie der Bundesregierung, in den zukünftigen Jahren in diesem Bereich aktiv zu werden“, so der Ernährungsmediziner. „Auch in Deutschland wird sich das Problem der chronischen Zivilisationskrankheiten weiter verschärfen, deshalb fordern wir gemeinsam mit der Deutschen Allianz gegen Nichtübertragbare Krankheiten die nationale Umsetzung der Deklaration von der Politik – schließlich war Deutschland Mitunterzeichner,“ so der Präsident. Herzstück der UN-Deklaration sind Präventionsstrategien auf Bevölkerungsebene sowie die Vorgabe einer klaren Zeitlinie für koordinierte Aktionen. Bis 2012 sollen mit Hilfe der WHO konkrete Ziele und Indikatoren für ein Monitoring entwickelt werden, bis 2013 sollen alle Länder nationale Aktionspläne gegen nichtübertragbare Krankheiten aufstellen bzw. bestehende Maßnahmen zu Aktionsplänen ausweiten. Für 2014 ist ein Review-Prozess auf höchster UN-Ebene vorgesehen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 
EASO-Veranstaltung in München
Bericht über Medico-Surgical Meeting

      Am 5. und 6. Dezember 2011 fand in München der 1. Medico-Surgical-Workshop der EASO statt. Es handelte sich dabei um ein komplett neues Format einer EASO-Veranstaltung. Über 70 konservative Mediziner und mehr bariatrische Chirurgen aus 22 Ländern, darunter so namhafte Experten wie Prof. Sjōstrōm oder Prof. Scopinaro trafen sich, um Themen zum Management der extremen Adipositas gemeinsam zu diskutieren. Dies erfolgte sehr interaktiv in kleinen Arbeitsgruppen sowie in Plenum. Die Ergebnisse dieser intensiven Diskussion soll in Teilen als Konsensus-Dokumente in Obesity Facts veröffentlicht werden.

 
Deutsch-dänischer Workshop in Freising/Weihenstephan
Vorbereitendes Treffen für EASO/EU-Konferenz „Obesity“ in Brüssel

      Das deutsche Kompetenznetz Adipositas führte am 8. Dezember 2011 gemeinsam mit dem dänischen Kompetenznetz einen 2. Workshop zur Frage durch, wie das Adipositas-Thema mit aktuellen Aspekten in das in Planung befindliche neue BU-Forschungsprogramm „Horizon 2020“ eingebracht werden kann. Dabei waren alle aktiven deutschen Adipositas-Forschergruppen beteiligt, da derzeit auch die Ausgestaltung des Gesundheitsforschungsprogramms des zuständigen Bundesministerium (BMBF) diskutiert wird und das Kompetenznetz Adipositas eingeladen wurde, hierzu Vorschläge zu entwickeln. Das Ergebnis des Workshops war, in den kommenden Wochen 2 weitgehend inhaltsgleiche Positionspapiere (für EASO/EU bzw. BMBF) zu verfassen. Die DAG News werden Sie diesbezüglich weiter auf dem Laufenden halten.

 
Ergebnisse aus der EBOTS – „Essen-Bochum Obesity Treatment Study“
„Gesundes“ Gewicht – eine Lebensaufgabe – Gewicht zu halten ist mindestens genauso wichtig wie abzunehmen

      Im Rahmen einer prospektiven Studie der EBOTS untersuchten PD Tanja Legenbauer und Prof. Stephan Herpertz mehr als 500 schwer übergewichtige Personen, um mehr über mögliche Einflussfaktoren für den langfristigen Gewichtserhalt nach erfolgreicher Adipositastherapie zu erfahren.

Mehr zu den Ergebnissen finden Sie hier.

 
„Pädiatrische Ernährungsmedizin - Grundlagen und praktische Anwendung“
Veröffentlichungen-Buch
Bild UN-Gipfel

      Ganz aktuell ist ein Leitfaden für Pädiater in Klinik und Praxis, Ökotrophologen und DiätassistentInnen erschienen. Herausgeber sind Thomas Reinehr, Mathilde Kersting, Agnes van Teeffelen-Heithoff und Kurt Widhalm. Im Mittelpunkt stehen Prävention und Therapie ernährungsbedingter Krankheiten, aber auch die besondere Ernährungssituation bei allen wesentlichen internistischen und neurologischen Krankheitsbildern.

Weitere Informationen finden Sie hier

 
„Schwangerschaft und Sport“
Veröffentlichungen-Zeitschrift
Bild UN-Gipfel

      Erst kürzlich veröffentlichte Frau Ulrike Korsten-Reck, Abteilung Rehabilitative und Präventive Sportmedizin, Medizinische Universität, Freiburg einen Artikel in der Zeitschrift „Der Gynäkologe“ zum Thema Schwangerschaft und Sport. Im ersten Teil werden die Folgen für Mutter und Kind dargestellt, der zweite Teil umfasst praktische Empfehlungen für sporttreibende Frauen in Schwangerschaft und Wochenbett.

Frau Korsten-Reck schlussfolgert, dass Übergewichtige und Adipöse von einem Gewichtsmanagement durch körperliche Aktivität und Ernährung bezüglich der metabolischen Folgeerkrankungen profitieren, denn körperliche Aktivität führt zur Prävention oder Reduktion von exzessiver Gewichtszunahme bei übergewichtigen Schwangeren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 
Interna
Weihnachtsgrüße aus der Geschäftsstelle

Liebe Leser, liebe Leserinnen,
das Team der Geschäftsstelle mit Beatrix Feuerreiter, Christine Wiesmeier und Michaela Reindl wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das kommende Jahr 2012!

Wir freuen uns auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Zum Einstimmen auf die bevorstehenden Festtage etwas Weihnachtliches:

Josef von Eichendorff (1788-1857)
Weihnachten

Markt und Straßen stehn verlassen, still erleuchtet jedes Haus,
Sinnend geh ich durch die Gassen, alles sieht so festlich aus.

An den Fenstern haben Frauen buntes Spielzeug fromm geschmückt
Tausend Kindlein stehn und schauen, sind so wunderstill beglückt.

Und ich wandre aus den Mauern bis hinaus ins freie Feld,
Hehres Glänzen, heilges Schauern! Wie so weit und still die Welt!

Sterne hoch die Kreise schlingen, aus des Schnees Einsamkeit
Steigts wie wunderbares Singen – O du gnadenreiche Zeit!

 
Werden auch Sie Mitglied!
Vorteile einer Mitgliedschaft

Die Vorteile auf einen Blick:

  • deutlich ermäßigte Tagungsgebühr für die Jahrestagung der DAG
  • regelmäßige Informationen aus der Gesellschaft
  • kostenfreier Bezug der Fachzeitschrift „Adipositas“
  • ermäßigter Bezug (50%) des Fachorgans „ObesityFacts“
  • für ärztliche Mitglieder kostenfreier Bezug der Zeitschrift „Cardiovasc“ und des elektronischen Newsletters „Cardiovasc“
  • durch die Mitgliedschaft der DAG bei IASO und EASO ermäßigte Teilnehmergebühren auf internationalen Kongressen und Symposien von IASO und EASO
Mitgliedsantrag der DAG

Impressum

Deutsche Adipositas-Gesellschaft e.V.
Waldklausenweg 20
81377 München
Tel.: +49 (0) 89 – 710 48 358
Fax: +49 (0) 89 - 710 49 464
Vereinsregister:
Amtsgericht München, VR 202567
Präsident: Prof. Dr. Hans Hauner
Redaktion und Text: Dr. Stefanie Gerlach und Dr. Beatrix Feuerreiter