Forschungspreis der DAG

Der Forschungspreis der DAG hat ein hohes Ansehen in der Adipositas-Forschung in Deutschland und ist ein zentrales Anliegen der Fachgesellschaft. Er wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Adipositasforschung vergeben.

Im Jahr 2022 wurde Prof. Dr. Cristina Garcia Caceres und Dr. Anne Lautenbach mit dem Forschungspreis ausgezeichnet.

Ausschreibung des Adipositas-Forschungspreises der DAG e.V. 2023

Die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) e.V. verleiht jedes Jahr auf ihrer Jahrestagung einen Forschungspreis für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Adipositas-Forschung. Der Forschungspreis der DAG e.V. hat ein hohes Ansehen in der Adipositas-Forschung in Deutschland und die Vergabe des Preises ist ein zentrales Anliegen der Fachgesellschaft. Sie will damit jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für deren herausragende wissenschaftliche Leistungen im deutschsprachigen Raum auszeichnen.

Als Beurteilungskriterien werden die bisherigen wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Adipositas-Forschung sowie der wissenschaftliche Werdegang des Bewerbers bzw. der Bewerberin herangezogen.

Der Preis wird anlässlich der 39. Jahrestagung der DAG e.V. in Gera, 28.-30.09.2023, verliehen und ist mit € 2500,- dotiert.

An die Bewerbung sind folgende Anforderungen geknüpft:

Mitgliedschaft in der DAG e.V. bzw. vorliegender Antrag zur Mitgliedschaft in der DAG e.V.

  1. Die Bewerbung soll enthalten:
    1. eine Zusammenstellung der wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Adipositas, die Grundlage für die Preisverleihung sein sollen (ausgezeichnet werden herausragende, publizierte, einschließlich zur Publikation eingereichte Forschungsarbeiten zu allen Aspekten der Adipositas)
    2. eine kurze Darstellung (= max. 1 Seite) der besonderen Bedeutung dieser Arbeiten für die Adipositas-Forschung
    3. den Lebenslauf der Bewerberin / des Bewerbers
    4. die Publikationsliste der Bewerberin / des Bewerbers
    5. Sonderdrucke der drei wichtigsten Publikationen, sofern nicht in 1.1 enthalten

2. Das Alter der Bewerberin bzw. des Bewerbers darf im Jahr der Bewerbung höchstens 40 Jahre betragen

3. Die Bewerbungsfrist (Eingang) ist der 01. Juni 2023.

4. Die Bewerbungen sollen nur online an die Geschäftsstelle der DAG e.V., Frau Dr. Beatrix Feuerreiter: feuerreiter@adipositas-gesellschaft.de, gesandt werden.

Übersicht der Forschungspreisträger seit 1991

JahrOrtTagungspräsidentenForschungspreisträger
2022MünchenProf. H. Hauner/Dr. Chr. HolzapfelCristina Garcia Caceres und Anne Lautenbach
2021WiesbadenProf. S. MeyhöferAlexander Bartelt
2020LeipzigProf. M. Blüher/Prof. St. EngeliSofiya Gancheva
2019KielProf. A. Bosy-WestphalSabine Frank-Podlech und Siegfried Ussar
2018WiesbadenProf. M. WabitschClaudia Luck-Sikorski und Christina Holzapfel
2017PotsdamProf. P. Warschburger/PD Dr. S. WiegandTim Schulz
2016Frankfurt / MainProf. R. WeinerAnnette Horstmann
2015BerlinProf. A. Schürmann-BartschSven Haufe
2014LeipzigProf. W. KiessHenrike Sell
2013HannoverProf. M. de Zwaan / PD Dr. S. EngeliNora Klöting
2012StuttgartProf. St.-C. BischoffAndreas Birkenfeld
2011BochumProf. S. Herpertz / Prof. T. ReinehrPamela Fischer-Posovszky
2010BerlinProf. H.-G. JoostEva Rother
2009BerlinProf. A. HamannStephan Herzig
2008FreiburgProf. A. BergAntje Körner / Manfred Hallschmidt
2007MünchenProf. D. KunzeMathias Fasshauer / Norbert Stefan
2006KölnProf. B. Husemann / Prof. J. HebebrandThomas Reinehr
2005BerlinProf. J. ScholzeBernd Schultes / Thomas Skurk
2004HamburgProf. J. Westenhöfer / Prof. M. J. MüllerStefan Engeli
2003SalzburgProf. F. Hoppichler / Prof. Y. Schutz / Prof. A. WirthMatthias Blüher
2002DresdenProf. S. Fischer / Prof. M. WeckAnke Hinney
2001BremenProf. G. KloseWinfried Siffert
2000MünchenProf. J. G. Wechsler / Prof. V. SchusdziarraHelga E. Gottschling-Zeller
1999DüsseldorfProf. H. HaunerMartin Schmidt
1998OsnabrückProf. A. WirthAndreas Hamann
Fachorgan Adipositas

Fachorgan Adipositas

Bleiben Sie mit der Fachzeitschrift Adipositas immer auf dem neusten Stand. Sie erscheint vier Mal jährlich. Für DAG-Mitglieder ist der Bezug kostenfrei.
Positionspapiere und Stellungnahmen

Positionspapiere und Stellungnahmen

Hier finden Sie Positionspapiere und Stellungnahmen der DAG zu verschiedenen Themen.
Medienleitfaden

Medienleitfaden

Die Stigmatisierung von Menschen mit Übergewicht stellt ein großes Problem dar. Unser Medienleitfaden Adipositas hilft Medienschaffenden dabei, sensibel und respektvoll zu berichten.
7 November 2022
Berlin, 7. November 2022. TV-Starkoch Jamie Oliver appelliert gemeinsam mit einem Bündnis aus etwa 40 Organisationen an die Ampel-Koalition, Kinder und Jugendliche vor Werbung für Lebensmittel mit viel Zucker, Fett oder Salz zu schützen. Werbung beeinflusse „nachweislich die Präferenzen und das Essverhalten“ junger Menschen, heißt es in einem offenen Brief an die Parteivorsitzenden von SPD, Grünen und FDP.
6 Oktober 2022
München, 6. Oktober 2022. Menschen mit starkem Übergewicht werden von unserem Gesundheitssystem im Stich gelassen, kritisiert die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) zum Auftakt des diesjährigen Adipositas-Kongresses in München. Schätzungsweise 17 Millionen Menschen in Deutschland seien von starkem Übergewicht (Adipositas) betroffen, doch die...
6 Oktober 2022
München, 6. Oktober 2022. Im Rahmen des diesjährigen Adipositas-Kongresses hat die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) erneut verschiedene Preise für besondere Leistungen im Bereich der Prävention, Therapie und Erforschung der Adipositas verliehen. Erfahren Sie hier mehr zu den ausgezeichneten Personen, deren Projekten und Forschungsgebieten.
3 Oktober 2022
München, 3. Oktober 2022. Im Vorfeld des Adipositas-Kongresses in München warnt die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) vor den massiven gesundheitlichen Folgen durch starkes Übergewicht. Adipositas sei inzwischen die wichtigste Ursache für an Krankheit verlorene gesunde Lebensjahre in Europa – das werde von weiten Teilen der Bevölkerung und ...
Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Abonnieren Sie jetzt den Newsletter der DAG.