Ursachen der Adipositas

Adipositas ist eine Erkrankung mit vielen unterschiedlichen Ursachen

Im Prinzip bekommt der Körper zu viel Energie von Lebensmitteln und verbraucht zu wenig in Form von Bewegung.

Dadurch entsteht ein Überschuss, der als Fett in den Fettzellen gespeichert wird. Die Gene spielen ebenso eine Rolle wie die (soziale) Umwelt, in der wir leben und psychologische Faktoren. Die starke Zunahme der Häufigkeit von Adipositas in den industrialisierten Ländern werden vor allem auf die dick-machenden Umweltfaktoren zurückgeführt (“obesogenic environment“). Diese sind geprägt von Überernährung, Fehlernährung sowie Bewegungsmangel.

Ursachen der Adipositas

(siehe Leitlinie „Prävention und Therapie der Adipositas“ AWMF-Register Nr. 050-001, S. 17)

  • familiäre Disposition, genetische Ursachen
  • Lebensstil (z.B. Bewegungsmangel, Fehlernährung)
  • ständige Verfügbarkeit von Nahrung
  • Schlafmangel
  • Stress
  • depressive Erkrankungen
  • niedriger Sozialstatus
  • Essstörungen (z.B. Binge-Eating-Störung)
  • endokrine Erkrankungen (z.B. Hypothyreose, Cushing-Syndrom)
  • Medikamente (z.B. bestimmte Antidepressiva, Neuroleptika, Phasenprophylaktika und Antiepileptika; Antidiabetika, Glukokortikoide, einige Kontrazeptive, Betablocker)
  • andere Ursachen (z.B. Immobilisierung, Schwangerschaft, Nikotinverzicht)

Für Adipositas sind seit April 2014 S3-Leitlinien (Interdisziplinäre Leitlinie der Qualität S3 zur „Prävention und Therapie der Adipositas“ AWMF-Register Nr. 050-001) verfügbar. Diese Leitlinien werden bis 2024 überarbeitet.

Fachorgan Adipositas

Fachorgan Adipositas

Bleiben Sie mit der Fachzeitschrift Adipositas immer auf dem neusten Stand. Sie erscheint vier Mal jährlich. Für DAG-Mitglieder ist der Bezug kostenfrei.
Positionspapiere und Stellungnahmen

Positionspapiere und Stellungnahmen

Hier finden Sie Positionspapiere und Stellungnahmen der DAG zu verschiedenen Themen.
Medienleitfaden

Medienleitfaden

Die Stigmatisierung von Menschen mit Übergewicht stellt ein großes Problem dar. Unser Medienleitfaden Adipositas hilft Medienschaffenden dabei, sensibel und respektvoll zu berichten.
7 November 2022
Berlin, 7. November 2022. TV-Starkoch Jamie Oliver appelliert gemeinsam mit einem Bündnis aus etwa 40 Organisationen an die Ampel-Koalition, Kinder und Jugendliche vor Werbung für Lebensmittel mit viel Zucker, Fett oder Salz zu schützen. Werbung beeinflusse „nachweislich die Präferenzen und das Essverhalten“ junger Menschen, heißt es in einem offenen Brief an die Parteivorsitzenden von SPD, Grünen und FDP.
6 Oktober 2022
München, 6. Oktober 2022. Menschen mit starkem Übergewicht werden von unserem Gesundheitssystem im Stich gelassen, kritisiert die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) zum Auftakt des diesjährigen Adipositas-Kongresses in München. Schätzungsweise 17 Millionen Menschen in Deutschland seien von starkem Übergewicht (Adipositas) betroffen, doch die...
6 Oktober 2022
München, 6. Oktober 2022. Im Rahmen des diesjährigen Adipositas-Kongresses hat die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) erneut verschiedene Preise für besondere Leistungen im Bereich der Prävention, Therapie und Erforschung der Adipositas verliehen. Erfahren Sie hier mehr zu den ausgezeichneten Personen, deren Projekten und Forschungsgebieten.
3 Oktober 2022
München, 3. Oktober 2022. Im Vorfeld des Adipositas-Kongresses in München warnt die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) vor den massiven gesundheitlichen Folgen durch starkes Übergewicht. Adipositas sei inzwischen die wichtigste Ursache für an Krankheit verlorene gesunde Lebensjahre in Europa – das werde von weiten Teilen der Bevölkerung und ...
Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Abonnieren Sie jetzt den Newsletter der DAG.