Einladung zur Online-Pressekonferenz: Versorgungslücke Adipositas – Warum unser Gesundheitssystem Menschen mit starkem Übergewicht im Stich lässt und wie das geändert werden kann

+++ Hinweis: Die Teilnahme ist online (Zoom) oder vor Ort auf dem Adipositas-Kongress 2022 in München möglich +++

Schätzungsweise sind 17 Millionen Menschen in Deutschland von starkem Übergewicht (Adipositas) betroffen, doch nur ein Bruchteil erhält aktuell eine Therapie gemäß medizinischer Empfehlungen. Die Folgen für die Betroffenen sind immens: Adipositas erhöht das Risiko für Typ-2-Diabetes, Herzkrankheiten oder auch Krebs und verringert die Lebenserwartung. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) soll – ähnlich wie für andere chronische Krankheiten – bis Juli 2023 ein strukturiertes Behandlungsprogramm für Betroffene entwerfen („DMP Adipositas“). Doch das allein wird die Versorgungslücke Adipositas nicht füllen können, solange der gesetzliche Rahmen unzureichend ist.

Warum unser Gesundheitssystem Menschen mit starkem Übergewicht im Stich lässt – und wie das geändert werden kann – möchten wir bei der Pressekonferenz zur Eröffnung des Adipositas-Kongresses 2022 beleuchten.

  • Termin: 6. Oktober 2022, 11:30 Uhr
  • Teilnahme vor Ort: Adipositas-Kongress 2022, Klinikum Großhadern, 81377 München  
  • Teilnahme online via Zoom-Webinar: https://us02web.zoom.us/j/81380851592

Referierende:

  • Prof. Hans Hauner, Tagungspräsident und Direktor des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin, Institut für Ernährungsmedizin, an der Technischen Universität München, Klinikum rechts der Isar
  • Dr. Christina Holzapfel, Tagungspräsidentin und Forschungsgruppenleiterin am Institut für Ernährungsmedizin der Technischen Universität München, Klinikum rechts der Isar
  • Michael Wirtz, Vorstandsmitglied der AdipositasHilfe Deutschland e.V. und zuständig für Gesundheitspolitik
  • Prof. Jens Aberle, Präsident der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (DAG) und ärztlicher Leiter am Adipositas-Centrum des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE)
  • Moderation: Oliver Huizinga, Politischer Geschäftsführer der DAG

Zur besseren Planung bitten wir um eine formlose Anmeldung unter 01515 – 127 19 21 oder pressestelle@adipositas-gesellschaft.de mit einer Angabe, ob Sie vor Ort in München oder digital teilnehmen möchten. Vielen herzlichen Dank!

Weiterführende Infos zum Kongress: https://www.dag-kongress.de

Pressekontakt
Oliver Huizinga, Politischer Geschäftsführer
Email: pressestelle@adipositas-gesellschaft.de
Mobil: 01515 – 127 19 21

Fachorgan Adipositas

Fachorgan Adipositas

Bleiben Sie mit der Fachzeitschrift Adipositas immer auf dem neusten Stand. Sie erscheint vier Mal jährlich. Für DAG-Mitglieder ist der Bezug kostenfrei.
Positionspapiere und Stellungnahmen

Positionspapiere und Stellungnahmen

Hier finden Sie Positionspapiere und Stellungnahmen der DAG zu verschiedenen Themen.
Medienleitfaden

Medienleitfaden

Die Stigmatisierung von Menschen mit Übergewicht stellt ein großes Problem dar. Unser Medienleitfaden Adipositas hilft Medienschaffenden dabei, sensibel und respektvoll zu berichten.
Aktuelles
7 November 2022
Berlin, 7. November 2022. TV-Starkoch Jamie Oliver appelliert gemeinsam mit einem Bündnis aus etwa 40 Organisationen an die Ampel-Koalition, Kinder und Jugendliche vor Werbung für Lebensmittel mit viel Zucker, Fett oder Salz zu schützen. Werbung beeinflusse „nachweislich die Präferenzen und das Essverhalten“ junger Menschen, heißt es in einem of...
6 Oktober 2022
München, 6. Oktober 2022. Menschen mit starkem Übergewicht werden von unserem Gesundheitssystem im Stich gelassen, kritisiert die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) zum Auftakt des diesjährigen Adipositas-Kongresses in München. Schätzungsweise 17 Millionen Menschen in Deutschland seien von starkem Übergewicht (Adipositas) betroffen, doch die...
6 Oktober 2022
München, 6. Oktober 2022. Im Rahmen des diesjährigen Adipositas-Kongresses hat die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) erneut verschiedene Preise für besondere Leistungen im Bereich der Prävention, Therapie und Erforschung der Adipositas verliehen. Erfahren Sie hier mehr zu den ausgezeichneten Personen, deren Projekten und Forschungsgebieten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Abonnieren Sie jetzt den Newsletter der DAG.